JUBILÄUM

Wir feiern 100-jähriges Jubiläum in Passau

Auf ein stolzes Stück Firmengeschichte blicken wir in der Noerpel-Gruppe in diesen Tagen zurück: wir feiern das 100-jährige Firmenjubiläum unserer Niederlassung in Neuburg bei Passau. Unsere Niederlassung im äußersten Osten Bayerns gehört zu den ersten Standorten unseres 1881 gegründeten Familienunternehmens mit Hauptsitz in Ulm.

„Wir gratulieren den Kolleginnen und Kollegen zu diesem besonderen Anlass. Die Niederlassung in Passau hat sich überaus erfolgreich entwickelt und ist ein wichtiger sowie stabiler Faktor in unserem Firmennetzwerk. Wir sind stolz auf die vergangenen 100 Jahre und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft.“

Stefan Noerpel-Schneider, geschäftsführender Gesellschafter der Noerpel-Gruppe

1921 ging die Niederlassung in Passau, mit Standort direkt an der Donau, als reiner Speditionsstandort an den Start.

 

In der 100-jährigen Firmengeschichte standen insgesamt nur drei Niederlassungsleiter an der Spitze der C.E. Noerpel GmbH Passau. Ernst Ehret baute die Niederlassung 1921 auf und leitete sie 46 Jahre bis 1967.

 

Richard Schier übernahm anschließend die Niederlassungsleitung und übergab nach 22 Jahren, 1990 die Leitung an den heutigen Niederlassungsleiter.

 

Herr Haselböck ist bereits seit 44 Jahren bei Noerpel in Passau tätig, er leitet die Niederlassung nun seit fast dreißig Jahren. Damit setzt Manfred Haselböck die ganz besondere Tradition der langjährigen, verlässlichen und kontinuierlichen Leitung im Unternehmen fort.

 

2001 zog die C.E. Noerpel GmbH auf das jetzige Firmengelände um: Im Gewerbering Fürstdobl von Neuburg am Inn, rund zehn Kilometer südlich von Passau.

 

Leistungsstarker Standort

Der Noerpel-Standort Passau verfügt heute über 11.500 Quadratmeter Lagerfläche mit rund 10.000 Palettenstellplätzen. Für den reibungslosen Warenumschlag stehen weitere 1.200 Quadratmeter Umschlagfläche zur Verfügung.

Drei-Länder-Eck

Durch seine geografische Lage – nur fünf Kilometer von der österreichischen und 40 Kilometer von der tschechischen Grenze entfernt – hat sich die Passauer Niederlassung zu einer wichtigen Drehscheibe für Verkehre zwischen Deutschland und Süd- sowie Osteuropa entwickelt. Täglich disponiert Noerpel in Passau zirka 100 Lkw mit nationalen und europaweiten Chartersendungen als Teil- oder Komplettladung.

Starkes Team

Rund 60 kaufmännische und gewerbliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei Noerpel in Passau beschäftigt. Viele von ihnen halten dem Unternehmen schon seit Jahren oder sogar Jahrzehnten die Treue. „Wir haben hier ein hervorragendes Arbeitsklima – alle Kollegen unterstützen sich gegenseitig“, sagt Manfred Haselböck.