Gewinner
Jubiläumswettbewerb

 

 

 

 

Die Gewinner unseres Jubiläumswettbewerbs stehen fest!

Uns haben viele tolle Beiträge erreicht und wir haben uns über jedes der kreativen und persönlich „genoerpelten“ Werke sehr gefreut. 
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen TeilnehmerInnen, die uns mit ihren Beiträgen auf eine ganz besondere Art und Weise gezeigt haben, wie einzigartig unsere Noerpel-DNA ist!

Wir freuen uns Euch unsere Gewinner (Kategorie Mitarbeiter, Kategorie Kunde und Kategorie Kinder) mit ihren Beiträgen und dem Hintergrund zu ihrer Entstehung vorzustellen.

Gewinner
Kategorie Mitarbeiter

Unsere Niederlassung in Hannover gehört seit dem 01.08.2019 zur Noerpel-Gruppe. Das Team hat den Wettbewerb zum Anlass genommen und, neben den besonderen Ereignissen der letzten Jahre, die Veränderungen des ehemaligen Krage-Standorts hin zur Noerpel-Welt in einem Film dargestellt. Dabei hat sich das Team aus insgesamt 18 Mitarbeitenden von der Farbe Gelb und deren Assoziationen inspirieren lassen. Im Mittelpunkt des Films standen dabei immer ihr Teamgeist und der Spaß an der Arbeit. 

Ein wirklich umfangreiches Video, das uns nicht nur zum Schmunzeln gebracht hat, sondern bildhaft zeigt, dass wir über die letzten zwei Jahre zu einer starken gemeinsamen Einheit zusammengewachsen sind. Danke für diese schöne Botschaft!  

 

Beitragsersteller:
Sandra B., Ragna D., Nadine S., Sebastian D., Svenja H., Jennifer M., Maximilian G., Christian M., Xenya K., Jennifer K., Manuela K., Michael K., Anja S., Bastian S., Hartmut D., Lukas H., Sven R., Enrico L.

 

Aus urheberrechtlichen Gründen mussten wir leider die begleitende Musik zum Video entfernen.

Gewinner
Kategorie Kunde

Dieser Sprung wurde "genoerpelt" – das finden wir auch!
Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort – das gilt nicht nur für unsere täglichen Transportaufträge, sondern in diesem Fall auch für den mutigen Gewinner.

 

Im Hintergrund ist während des Sprungs ein Noerpel-LKW zu erblicken, der tatsächlich genau im richtigen Moment vorbeifuhr. Ein ganz besonderer Zufall, der das Video und den beeindruckenden Sprung zum Gewinner-Video und damit zum Sprung „ins Glück“ machte.

 

Dies ist ein privat entstandener Stunt, der für ungeübte Personen auf keinen Fall geeignet ist. Deswegen bitten wir diesen Sprung nicht nachzustellen.

 

Beitragsersteller:
Tim M. 

Gewinner
Kategorie Kinder

 

Ein sehr anschauliches Kunstwerk von einem Noerpel-LKW können wir hier von dem 2,5 Jahre alten Emil bewundern. Der Sohn einer Noerpel-Mitarbeiterin weiß genau wo die Mama arbeitet. Spätestens wenn ein Noerpel-LKW an ihnen vorbeifährt und er ihn erspäht, heißt es: "Daaaaaaa, Mama da arbeiten". Wenn Emil erst wüsste, was in unseren Lagerhallen passiert, wäre er wohl nicht mehr zu halten! Die Familie weiß, dass die perfekt aufeinander abgestimmten Prozesse, die es für einen funktionierenden Speditions- und Logistikbetrieb braucht, für viele Menschen „unsichtbar“ sind. Gut, dass es die gelb-schwarzen LKWs gibt, die im Gegensatz dazu immer ins Auge stechen.

Gewinner
Kategorie Kinder

 

Ebenso liebenswert ist das Projekt von Matilda! Mit Hilfe ihres Papas hat sie aus einer Konservendose ein Insektenhotel in Form einer Biene gebastelt. Matilda liebt nämlich die Biene Maja und findet alles toll was kreucht und fleucht.

Die Verbindung zu Noerpel ist denkbar einfach. Nicht nur wegen den Farben Schwarz-Gelb. Immer wenn der Papa in einem der Noerpel-Logistiklager ist, fühlt er sich ein wenig wie in einem Bienenstock. Jeder weiß was er zu tun hat, um alles in Gang zu halten. Jeder Einzelne ist wichtig für den Erfolg des großen Ganzen. Auch die gelb-schwarzen LKWs schwärmen aus - ein bisschen wie die Honigbienen. Eine schöne Verbindung, denn die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit spielen bei Noerpel ebenso eine große Rolle wie bei Matilda zu Hause.

weitere Beiträge

... weitere Genoerpelt-Beiträge

Einige der bemerkenswerten Beiträge, die uns erreicht haben, möchten wir an dieser Stelle ebenfalls würdigen. Alle TeilnehmerInnen werden mit einer kleinen Überraschung für ihre schönen Beiträge belohnt.

Für diese Zwei ist Noerpel mehr als nur Arbeit. Franziska R. und Sarah B.: Freundschaft, Zusammenhalt, Spaß, Vertrauen und Teamwork! Wie man im Video erkennt rekrutieren sie nicht nur im beruflichen Umfeld, sondern sogar in privater Mission. Applaus für unsere zwei „genoerpelten“ Kolleginnen mit Herzblut, die Noerpel über die Unternehmensgrenzen hinaustragen!

 

Aus urheberrechtlichen Gründen mussten wir leider die begleitende Musik zum Video entfernen.

 

 

 

Bei Noerpel entstehen Freundschaften. Stefanie H. und Corinna L. haben sich bei der Arbeit kennengelernt. Heute sind sie beste Freundinnen. Auf viele weitere schöne Momente, Jahre und Erlebnisse! Dieses Foto entstand am Noerpel Logistikstandort in Giengen beim Fest zum 10-jährigen Jubiläum des Standortes am 21.09.2019.

 

 

 

"Noerpel als Familienunternehmen vergisst den Geburtstag der MitarbeiterInnen nicht" lautet die Überschrift dieses Fotos. Delvin I.K. möchte mit diesem Foto ihren Dank gegenüber der Firma Noerpel ausdrücken; hier durfte sie nach eigenen Angaben viele nette KollegInnen kennenlernen, die immer für sie da sind.

 

 

 

 

Stefanie H. verbindet mit Noerpel eine aufregende und sehr schöne Ausbildungszeit. Sie bedankt sich bei allen, die ihr in ihrer Ausbildung so viel gezeigt haben und sie so weit gebracht haben. Das Foto zeigt ihr "perfektes Team". 

 

Roland G. würde sicherlich etwas fehlen, wenn ihm morgens mit dem Hund beim Spazierengehen kein Noerpel-LKW begegnen würde. Zwei Dinge, die ihm sehr wichtig sind vereint er in einem Bild: Sein Hund und seine Arbeit.

 

 

Joachim K.s Kinder spielten gerne mit Model-LKWs und auch sein Enkel ist begeistert davon. Für ihn musste er natürlich einen Noerpel-LKW basteln. Schließlich arbeitet seine Mama bei Noerpel. Umso mehr er durch sie von dieser Branche erfahre, desto klarer wird ihm, wie wichtig Logistikprozesse in unserem Alltag sind. Wenn er heute die kleinen Laster und echten LKWs sieht, hat er auch etwas an der kindlichen Begeisterung zurückgewonnen. Er ist dankbar dafür, dass durch die Logistik- und Transportbranche Waren zuverlässig in den Groß­- und Einzelhandel transportiert– oder sogar nach Hause geliefert werden. "Danke an alle Mitarbeiter von Noerpel - stellvertretend für die gesamte Branche!"

 

 

Gerade im Sommer verbringt Ingrid K. viel Zeit mit Gartenarbeit. Die Calendula auf dem Bild ist nicht nur Noerpel-Gelb, sie steht auch für viele positive Eigenschaften des Unternehmens: sie ist weit verbreitet und kommt in ganz Europa vor. Ehrlich, bodenständig, vielseitig - mehrere Bestandteile der Pflanze können für verschiedene Anwendungen genutzt werden. Ein Tausendsassa - wie Noerpel eben.

 

 

Franziska K. fühlt sich total wohl bei Noerpel und war durch die tolle Arbeitsumgebung und die Kollegen schnell "genoerpelt". So begeistert sie auch Ihren Papa für Noerpel. Er ist leidenschaftlicher Modellbauer und hat eine große Modelleisenbahn. Dafür war ein Noerpel-LKW-Modell dann einfach ein „Muss“. Im Video seht ihr, dass in der Modellbahn noch mehr "genoerpelt" wurde. Viel Spaß beim Anschauen!

 

Aus urheberrechtlichen Gründen mussten wir leider die begleitende Musik zum Video entfernen.

 

 

 

Eva Maria K. stöbert gerne in Magazinen und Zeitschriften. Die Farbe Gelb fällt ihr dabei ins Auge und erinnert sie an Noerpel. Daraus entstand eine Collage in verschiedenen Gelbtönen und mit vielen „genoerpelten“ Elementen: (Wie) im Flug, per Container oder mit dem schnellen Kurierfahrzeug - die Ware kommt immer ans Ziel.

 

 

Mit Noerpel verbindet Claus S. ganz persönliche Begegnungen mit Hartmut Noerpel-Schneider. Die Geschichte der schönsten Erlebnisse, die ihn „genoerpelt“ haben, hat er uns geschrieben. Dazu zählt auch die Ballonfahrt, die auf dem Bild zu sehen ist:

 

"Wenn ich an Noerpel denke, denke ich sehr oft an ‚Opa Hardy‘, Hartmut Noerpel-Schneider.
Er war und ist für mich ein sehr großes Vorbild. Seine Art, sein Wesen, seine Herzlichkeit bewunderte ich immer. Bei ihm zählte zuerst der Mensch, dann erst die Zahlen. Immer ein offenes Ohr, immer einen guten Rat, immer hilfsbereit anderen gegenüber.
An ihn erinnern mich viele Begegnungen und Gespräche. Wenn wir uns im Bürogebäude über den Weg liefen, führten wir sehr oft ein kurzes Gespräch. Es blieb selten dabei, dass wir uns nur grüßten.
...
Bei der Einweihungsfeier des Neubaus in der Ernst-Abbe-Straße im Jahre 1999 gab es eine Tombola. Meine Tochter (damals 5 Jahre alt) zog den zweiten Preis, eine Ballonfahrt.
Die Ballonfahrt wurde noch am selben Tag durchgeführt. Meine Tochter war zu klein, meine Frau traute sich nicht, auch mir war eine Ballonfahrt nicht ganz geheuer. Aber jemand musste ja mit, somit ‚traf‘ es mich.
Judith Noerpel-Schneider, damals noch ein kleines Mädchen, gewann ebenfalls eine Ballonfahrt. Somit fuhren wir nach Erbach zum Flugplatz.
Teilnehmer der Ballonfahrt: Judith, ‚Opa Hardy‘ und ich.
Wir mussten beim Vorbereiten des Ballons mithelfen, nach der Landung war unsere Mithilfe beim Zusammenpacken wieder gefragt. Die Ballonfahrt war traumhaft, anschließend wurden wir alle nach alter Sitte getauft. Noch ein Gläschen Sekt, dann ging es zurück zum Firmengelände. Ein sehr schönes und bleibendes Ereignis. (siehe Foto Ballonfahrt)

...
Claus S.

 

 

Diese Präsentation von Karoline K. gibt einen kurzen Einblick in die Arbeit bei der Noerpel Logistics & Services GmbH an ihrem Standort in Heidenheim. Auch sie sieht die Biene ganz klar als das Maskottchen von Noerpel. Zum einen hat Noerpel zwei eigene Bienenvölker, zum anderen sind Bienen fleißige und entdeckungsfreudige Teamplayer und passen somit perfekt zu unserer L&S sowie zur gesamten Noerpel-Gruppe.

 

 

 

Als Lucia K. diesen Sommer mit ihrem Fahrrad auf den Straßen an der Ostsee unterwegs war, konnte sie die wunderschönen, riesigen Sonnenblumenfelder bewundern. Das musste sie natürlich auch auf einem Foto festhalten! Die Sonnenblume erinnert sie an das Logo von Gardena, wo sie ihre Ausbildung als Industriekauffrau gemacht hat. Das strahlende Gelb hingegen passt zu Noerpel. Die Sonnenblume ist für sie das perfekte Symbol für die Partnerschaft von Gardena und Noerpel. 

 

 

Jeder Beitrag - ein Gewinn für die Natur:

In Zusammenarbeit mit dem Landesverband Baden-Württemberg der "Schutzgemeinschaft deutscher Wald e.V." pflanzen wir für jeden eingesendeten Beitrag eine Weißtanne in einem Nachbarort unseres Hauptsitzes.

 

Die Anzahl der Beiträge wurde auf unsere Jubiläumszahl  "140 Jahre Noerpel-Gruppe" aufgerundet.

 

 

Weitere Informationen zur Aufforstung und dem deutschen Baumbestand finden sie unter www.sdw.de

 

 

 

Unser Wettbewerb

GENoerpelt?!

... das war unser Wettbewerb, dieser mit der Verkündung der GewinnerInnen beendet ist.

 

DU BRINGST’S, DU PACKST’S, DU KANNST’S UND DU SCHAFFST’S?
GEMEINSAM SIND WIR NOERPEL.

Das Blut in deinen Adern schimmert gelb und wenn du eine fleißige Biene siehst, denkst du gleich an Lager und Transport? Für dich gibt‘s kein Sonnenblumengelb sondern nur Noerpel-Gelb? Du erkennst nach Gehör an welcher Rampe der Auflieger andockt? Das Piepsen einer Supermarktkasse zaubert dir ein Lächeln auf die Lippen, weil du es liebst Waren zu scannen?  Der zehnte Noerpel-LKW in einer Reihe fährt an dir vorbei und du fühlst dich als Teil von etwas ganz Großem? 

 

Ob als KollegInnen, KundInnen oder PartnerInnen - du weißt hier
geht´s gemeinsam voran?

 

Alle Beiträge wurden anonymisiert der Jury vorgelegt und nach folgenden Kriterien bewertet

  • Kreativität/Idee
  • Umsetzung der Idee
  • Bezug zum Motto
     

Die Jurymitglieder:
 

Judith Noerpel-Schneider
Als Teil der in vierter und fünfter Generation tätigen Inhaberfamilie ist Judith Noerpel-Schneider gemeinsam mit Ihrem Vater Stefan und Bruder Lucas an Bord des Familienunternehmens. Für sie bedeutet die Noerpel-Gruppe im wahrsten Sinne des Wortes Familie, denn Lucas und sie sind mit dem Unternehmen quasi als drittes „Geschwisterchen“ aufgewachsen. Das macht die Unternehmensführung zur Herzensangelegenheit.

 

Manuela Englbrecht
Als Abteilungsleiterin Internationale Verkehre und Vorsitzende des Betriebsrats in Ulm ist Manuela Englbrecht eine prägende Kraft in der Noerpel-Gruppe. Seit 30 Jahren ist sie im Team, fast 20 Jahre schon Betriebsrätin und hat immer für alle Mitarbeiter ein offenes Ohr. In der Zusammenarbeit mit Ihren KollegInnen stehen ein Umgang auf Augenhöhe, Hilfsbereitschaft und gemeinsames Anpacken für sie an erster Stelle. Ein Stück Noerpel-DNA, das jeden Tag gelebt wird!

 

Andreas Witzigmann
Als Key Account für internationale Partner ist Andreas Witzigmann für viele unserer Partner-Unternehmen einfach „Noerpel in Person“. Seit fast 30 Jahren gehört er zum Team in Kempten. Morgens erscheint er pfeifend im Büro und löst jede Herausforderung mit kühlem Kopf und immer-guter Laune. Genau deshalb ist Herr Witzigmann - simply Noerpel.

 

Karsten Lotz
Als langjähriger Leiter des Qualitätsmanagements und Verantwortlicher für die kaufmännische Ausbildung kennt Karsten Lotz die Prozesse bei Noerpel in- und auswendig. Seit seiner Ausbildung 1986 ist er am Standort in Langenhagen und hat den heißen Draht zur IDS, deren Entwicklung er seit der Gründung tatkräftigt mitgestaltet. Herr Lotz hat Unternehmensgeschichte mitgeschrieben und ist damit definitiv genoerpelt. 

 

David Ganzenmüller
Als Leiter Treasury knüpft David Ganzenmüller Verbindungen zu Banken und ist der Wächter über Firmen-Konten. Integrität ist dabei keine Frage, sondern Voraussetzung. Darüber hinaus ist David Ganzenmüller durch den freundschaftlichen Umgang und die familiäre Atmosphäre mit dem Unternehmen eng verbunden und in kurzer Zeit ein wichtiger Teil der großen Noerpel-Familie geworden.