ÜBER UNS

Zukunft hat Tradition

Seit der Gründung 1881 ist das Transportunternehmen Noerpel in Familienhand – mittlerweile geführt von der vierten und fünften Generation. Bei uns geht Innovation mit traditionellen Werten Hand in Hand. Wir übernehmen Verantwortung und stehen zu unserem Wort. Vertrauen gegenüber Kunden und Mitarbeitern ist uns wichtig. Wir sind stolz auf unsere Wurzeln und haben dabei die Zukunft fest im Blick.

 

Mit dieser Unternehmenskultur schaffen wir die Basis für gesundes Wachstum: Heute gehört die Noerpel-Gruppe zu den führenden Logistik- und Transportunternehmen in Süddeutschland. Zudem sind wir regionaler Spitzenreiter im Bereich Export. Sprechen Sie uns an – wir sind für Sie da.

Inhabergeführtes Unternehmen

  • 17 Standorte in Deutschland und in der Schweiz
  • Internationale Transportlösungen und branchenübergreifende Logistikservices
  • 290.000 m² Lager- und Umschlagfläche
  • 5,2 Millionen Sendungen jährlich
  • 2800 Mitarbeiter
  • 500 Mio. Umsatz

 

Unsere Geschichte

Unsere Leistungen

Ob nationale oder internationale Spedition, individuelle Logistiklösungen, Packaging-Konzepte oder qualifizierte Personaldienstleistungen: Die Noerpel-Unternehmensgruppe bietet umfassende Services aus einer Hand.

Unsere Standorte

Mit insgesamt 17 Standorten in ganz Deutschland gehört Noerpel zu den führenden Transportunternehmen Süddeutschlands. Seit 2019 ist das Unternehmen auch mit einem Standort in der Schweiz vertreten – dank des Zusammenschlusses mit Lebert & Co.

KARRIERE

Gemeinsam voran mit Noerpel

Flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege und hervorragende Perspektiven – das erwartet Mitarbeiter bei Noerpel. Die Unternehmensgruppe bietet sowohl Berufsanfängern als auch erfahrenen Fachkräften spannende Möglichkeiten und Freiräume, um sich persönlich zu entwickeln.

NOERPEL
NEWS

Preis von Euro-Paletten stark angestiegen

 

90 Prozent aller Paletten, die für den Transport von Waren eingesetzt werden, bestehen aus Holz. Damit sind sie DAS Transportmittel im deutschen Logistikverkehr. Die derzeitige Holzknappheit und eine erhöhte Nachfrage nach Warenträgern führen zu einer Steigerung des Marktpreises. Ein Überblick über die aktuellen Entwicklungen:

 

Lag der durchschnittliche Preis einer neuen Euro-Palette zu Jahresbeginn noch deutlich unter acht Euro, müssen Logistiker seit Frühjahr 2021 stark steigende Preise hinnehmen und in den letzten Monaten über 20 Euro für dasselbe Produkt bezahlen. Ein Preisanstieg von 150 Prozent. Der Hauptgrund hierfür: Die eingeschränkte Verfügbarkeit von Schnittholz. Gleichzeitig steigt der Bedarf des Ladehilfsmittels für den Warenversand an. So entstehen zum einen höhere Kosten in der Beschaffung von Euro-Paletten, insbesondere für höherwertige Qualitäten. Zum anderen verlängern sich durch eingeschränkte Verfügbarkeiten Transportwege für die Disposition von Leerpaletten deutlich.

 

Durch beide Faktoren nutzen Kunden Paletten länger oder erhöhen Sicherheitsbestände. Dies führt zu einer geringeren durchschnittlichen Qualität und gesunkenen freien Kapazitäten von Standardpaletten sowie erhöhtem Reparaturbedarf und mehr Administrationsaufwand. Wie sich der Palettenmarkt und das Preisniveau weiterentwickeln, lässt sich nicht vorhersagen.

 

Vor diesen Entwicklungen hat die Noerpel-Gruppe in den vergangenen Monaten diverse Maßnahmen ergriffen, um die grundsätzliche Verfügbarkeit von Euro-Paletten für unsere Kunden sicherzustellen und die Transporte auf hohem Niveau zu halten. Die finanziellen Aufwände für diese externen Marktentwicklungen können dabei aber nicht von Logistikern getragen werden. Gemeinsam wollen wir als Noerpel-Gruppe eine bestmögliche Lösung für alle Beteiligten schaffen, die der Marktsituation gerecht werden kann.

 

 

 

 

 
ONLINE SERVICES
Ihrer Sendung auf der Spur

Behalten Sie per Mausklick den Überblick über Ihren Transport. Schnell, unkompliziert und in Echtzeit.

 

Hier geht´s zu Sendungserfassung, Sendungsverfolgung und Tagespreis.

Weiter