ÜBER UNS

Zukunft hat Tradition

Seit der Gründung 1881 ist das Transportunternehmen Noerpel in Familienhand – mittlerweile geführt von der vierten und fünften Generation. Bei uns geht Innovation mit traditionellen Werten Hand in Hand. Wir übernehmen Verantwortung und stehen zu unserem Wort. Vertrauen gegenüber Kunden und Mitarbeitern ist uns wichtig. Wir sind stolz auf unsere Wurzeln und haben dabei die Zukunft fest im Blick.

 

Mit dieser Unternehmenskultur schaffen wir die Basis für gesundes Wachstum: Heute gehört die Noerpel-Gruppe zu den führenden Logistik- und Transportunternehmen in Süddeutschland. Zudem sind wir regionaler Spitzenreiter im Bereich Export. Sprechen Sie uns an – wir sind für Sie da.

Inhabergeführtes Unternehmen

  • 18 Standorte in Deutschland und in der Schweiz
  • Internationale Transportlösungen und branchenübergreifende Logistikservices
  • 441.700 m² Lagerfläche
  • 5,4 Millionen Sendungen jährlich
  • 2800 Mitarbeiter
  • 550 Mio. Umsatz

 

Unsere Geschichte

Unsere Leistungen

Ob nationale oder internationale Spedition, individuelle Logistiklösungen, Packaging-Konzepte oder qualifizierte Personaldienstleistungen: Die Noerpel-Unternehmensgruppe bietet umfassende Services aus einer Hand.

Unsere Standorte

Mit insgesamt 18 Standorten in ganz Deutschland gehört Noerpel zu den führenden Transportunternehmen Süddeutschlands. Seit 2019 ist das Unternehmen auch mit einem Standort in der Schweiz vertreten – dank des Zusammenschlusses mit Lebert & Co.

KARRIERE

Gemeinsam voran mit Noerpel

Flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege und hervorragende Perspektiven – das erwartet Mitarbeiter bei Noerpel. Die Unternehmensgruppe bietet sowohl Berufsanfängern als auch erfahrenen Fachkräften spannende Möglichkeiten und Freiräume, um sich persönlich zu entwickeln.

NOERPEL
NEWS

Noerpel-Gruppe eröffnet Logistikterminal in Giengen

 

•    Neue Logistikanlage mit 45.000 Quadratmetern
•    Operativer Betrieb startet zum Jahreswechsel
•    Noerpel größter Logistikflächen-Anbieter im Raum Heidenheim
•    Noerpel spendet für gemeinnütziges Aktionsbündnis ‚Sternenkässle‘

 

Nach nur acht Monaten Bauzeit feiert die Noerpel-Gruppe heute die Einweihung ihres neuen Logistikstandortes im baden-württembergischen Giengen an der Brenz, rund 30 Kilometer nordöstlich von Ulm. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Dieter Henle eröffnete Judith Noerpel-Schneider das 45.000 Quadratmeter große Terminal. Mit der neuen Anlage baut die Noerpel-Gruppe ihre Logistikflächen im Raum Heidenheim auf rund 116.000 Quadratmeter aus und positioniert sich damit als größter Anbieter in der Region.  


Das neue Noerpel-Terminal befindet sich direkt an der Anschlussstelle Giengen der Autobahn A7. Zur Immobilie gehören 39.000 Quadratmeter Lager- und Logistikfläche, 5.000 Quadratmeter Mezzanine-Fläche sowie mehr als 1.500 Quadratmeter Bürofläche. Über 60.000 Regal-Stellplätze haben in der Halle Platz, die Lager-Mezzanine bietet Blocklager-Fläche mit einer Belastbarkeit von 1,5 Tonnen pro Quadratmeter. Ausgestattet mit einer WHG-konformen Folie und einer Löschwasserrückhaltung ist die Immobilie für die Lagerung unterschiedlichster Güter geeignet. Nach nur acht Monaten Bauzeit konnte die gesamte Anlage fertig gestellt werden.  


Mit dem Neubau verfügt die Noerpel-Gruppe im Raum Heidenheim über drei Logistikstandorte mit insgesamt 116.000 Quadratmetern Fläche: In Giengen an der Brenz betreibt Noerpel jetzt zwei Terminals mit jeweils rund 45.000 Quadratmetern Nutzfläche, in Heidenheim eine Logistikanlage mit 25.000 Quadratmetern. „Gut ausgestatte Lager- und Logistikflächen sind nach wie vor stark gesucht, denn Hersteller und Händler stocken ihre Warenbestände auf“, erklärt Berthold Bernecker, Geschäftsführer Logistik der Noerpel-Gruppe. „Mit unserem Flächenangebot entsprechen wir dem hohen Bedarf, stärken die Versorgungsinfrastruktur in der Region und tragen so zur geringeren Abhängigkeit von internationalen Lieferketten bei.“ 

 

Betriebsstart in Giengen II 

Zum Jahreswechsel nimmt die Noerpel-Gruppe den operativen Betrieb im zweiten Logistikterminal in Giengen auf. In den nächsten Wochen ziehen die ersten Kundenprojekte ein – darunter Bestandskunden, die ihre Zusammenarbeit mit der  Noerpel-Gruppe ausbauen, wie auch Neukunden. Zu den in der Halle eingelagerten Waren zählen dann beispielsweise Güter aus der Medizinbranche, der Spiele- oder auch Tiernahrungsmittel-Industrie.

Errichtet wurde die Immobilie nach dem Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Die Halle wird ein Gründach erhalten, außerdem laufen die Vorbereitungen für die Installation von E-Ladesäulen. Zusätzlich ist auf dem Gelände ein Parkhaus mit Pkw-Stellplätzen für die Mitarbeitenden geplant. Rund 80 neue Arbeitsplätze werden in dem neuen Logistikterminal entstehen – perspektivisch rechnet die Noerpel-Gruppe mit mehr als 120 Mitarbeitenden, die hier tätig sein werden. 

 

Logistik als Motor der Wirtschaft

Zur Einweihungsfeier begrüßte die Noerpel-Gruppe rund hundert Gäste, darunter den Oberbürgermeister der Stadt Giengen an der Brenz Dieter Henle. In seiner Ansprache betonte er die Bedeutung der Logistik für den Standort ebenso wie die enge  Partnerschaft. Dieter Henle: „Dass die Noerpel-Gruppe nach kurzer Bauzeit den Industriebetrieben in der Region individuelle Logistik-Dienste in dieser attraktiven  Immobilie bietet, freut mich sehr! Die Zusammenarbeit mit Ihnen läuft problemlos; vor diesem Hintergrund ist es besonders schön, dass Sie im Giengener Industriepark A7 auf diese Weise präsent sind.“ 

 

Gemeinsam mit Dieter Henle eröffnete Judith Noerpel-Schneider, Mitglied der Geschäftsleitung der Noerpel-Gruppe, die neue Logistikanlage. „Wir sind stolz und glücklich, dass wir auch an unserem zweiten Standort in Giengen nun richtig durchstarten können“, so Judith Noerpel-Schneider. „Mein Dank gilt allen, die tatkräftig daran mitgewirkt haben, dass dies so gut gelingt – unseren Mitarbeitenden, der Stadt, den Projektentwicklern und dem Bauunternehmen!“ 


Allein im Jahr 2022 hat die Noerpel-Gruppe über 83.000 Quadratmeter Logistikfläche geschaffen: 25.000 Quadratmeter entstanden in Odelzhausen, 13.500 Quadratmeter in Singen und 45.000 Quadratmeter in Giengen an der Brenz. „Mit unserer Flächenentwicklung und unserem Leistungsangebot aus kombinierten Speditions- und Logistiklösungen sind wir für unsere Kunden und ihren Bedarf optimal aufgestellt“, erklärt Judith Noerpel-Schneider.

 

Noerpel spendet für’s Sternenkässle 2022 

Anlässlich der Standorteröffnung in Giengen spendet die Noerpel-Gruppe 5.000 Euro für das Aktionsbündnis ‚Sternenkässle‘. Noerpel leistet damit einen Beitrag für gemeinnützige Projekte in der Nachbarschaft und unterstreicht sein Engagement für die Region. 


Unter dem Namen ‚Sternenkässle‘ ruft die Stadt Giengen jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit zu einer großen Spendenaktion auf. Das Besondere: Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt stimmen im Vorfeld darüber ab, für welche sozialen Projekte das gesammelte Geld verwendet werden soll. Wie überaus erfolgreich diese Spendenaktion ist, zeigt der Blick auf das letzte Jahr: Beim Sternenkässle 2021 kam eine Spendensumme von 27.884,81 Euro zusammen. 
www.sternenkaessle.de 

 

 
ONLINE SERVICES
Ihrer Sendung auf der Spur

Behalten Sie per Mausklick den Überblick über Ihren Transport. Schnell, unkompliziert und in Echtzeit.

 

Hier geht´s zu Sendungserfassung, Sendungsverfolgung und Tagespreis.

Weiter